Aktuelles

Patienten, die am grünen Star (Glaukom) leiden, macht vor allem der hohe Augeninnendruck zu schaffen. Er kann den Sehnerv schädigen und auf Dauer das Sehvermögen einschränken oder sogar zur Erblindung führen.

Weiterlesen

Im Anschluss an jede Art der Augenoperation ist eine gründliche augenärztliche Betreuung wichtig. In der Regel bleibt der Patient in den ersten Stunden nach der Operation noch unter ärztlicher Kontrolle in der Praxis oder Klinik, um möglicherweise auftretende Komplikationen sofort behandeln zu können.

Weiterlesen

Bei einer Fehlstellung beider Augen zueinander spricht der Augenarzt von Schielen der Fachausdruck dafür lautet Strabismus. Die Ursache liegt häufig in einer Gleichgewichtsstörung der Augenmuskeln, die zu einer falschen Augenstellung führt.

Weiterlesen

Der Graue Star ist eine Trübung der Augenlinse. Die Linsenveränderung ist eine normale Alterserscheinung: Der Körper bildet ständig neue Linsenfasern. Sie rufen Verdichtungen und Trübungen hervor, die das Sehen beeinträchtigen.

Weiterlesen

Für Diabetiker ist es wichtig, dass sie ihre Augen regelmäßig untersuchen lassen, damit der Augenarzt eine mögliche Augenerkrankung frühzeitig erkennt und behandeln kann. So kann bei Diabetikern das Sehvermögen langfristig erhalten bleiben.

Weiterlesen

Arbeiten Sie auch viel am Bildschirm? Computerarbeitsplätze bergen viele Risiken: Neben Muskel- und Skeletterkrankungen wie dem so genannten „Schildkrötenhals“oder dem „Mausarm“ sind es vor allem Augenprobleme, die vielen Betroffenen zu schaffen machen.

Weiterlesen