Sprechstunden - Termine

Haben Sie akute Beschwerden?

kommen Sie am Besten sofort,

  • wenn Sie Blitze im Dunkeln, plötzliche Gesichtsfeldein-
    schränkungen (bitte die Augen einzeln, groborientierend prüfen) oder vermehrt schwarze Punkte,
    wie fliegende Mücken oder Rußregen sehen
  • wenn Sie plötzlich auf einem oder beiden Augen nichts mehr sehen
  • wenn Sie eine Entzündung feststellen (rotes Auge)
  • wenn sich am Lid z.B. ein Gerstenkorn bildet
  • wenn Sie etwas Neues merken, was sich vom gewohnten, „normalen Sehen“ unterscheidet!
Bitte sagen Sie dies direkt meinen Mitarbeiterinnen,
die mich sofort informieren werden.

Damit Sie bei akuten Beschwerden nicht auf den nächsten freien Termin warten müssen, kommen Sie am besten zum Ende der nächsten Sprechstunde, d.h. gegen 11.30 Uhr oder um 17.00 Uhr (montags, dienstags, donnerstags). Dadurch werden die schon vergebenen Termine besser eingehalten.

Rufen Sie uns kurz an, damit wir Sie einplanen können: 0211-32 89 78

Vergessen Sie bitte nicht, Ihre Versicherungskarte mitzubringen.

Wartezeiten

Mein Team und ich sind bemüht, Ihre Wartezeit so kurz wie möglich zu halten. Deswegen vergeben wir Termine,
um unnötig lange Wartezeiten zu vermeiden. Akute Erkrankungen, Unfälle usw. lassen sich aber nicht planen.
In diesen Fällen sind wir selbstverständlich sofort für Sie da. Dann müssen wir Sie "dazwischenschieben",
was dazu führt, dass die geplanten Termine nicht genau eingehalten werden können.

Hin und wieder dauert auch einfach eine Untersuchung unvorhergesehenerweise länger als geplant.
Dies geschieht nur in Ihrem Interesse, da wir uns um Qualität bemühen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Sollten Sie in der Nähe arbeiten oder wohnen, sind wir gern bereit, Sie telefonisch zu benachrichtigen,
wenn Sie als Nächstes behandelt werden. Bitte sprechen Sie meine Mitarbeiterinnen an und hinterlassen
Sie Ihre Telefonnummer und die voraussichtliche Dauer Ihres Weges zur Praxis.

Sollte es Ihnen aber trotzdem zu voll sein, lassen Sie sich einen neuen Termin geben - wir sind bemüht,
Sie nicht lange warten zu lassen!

Sie kommen zum ersten Mal, oder waren schon einmal bei uns?

Damit ich mich Ihnen bestmöglich widmen kann, bereitet mein Team Ihren Besuch bei mir gründlich vor.
Bitte schenken Sie meinen Mitarbeiterinnen das gleiche Vertrauen wie mir.

Wie Sie es aus anderen Arztpraxen kennen, werden wir Sie als erstes um Ihre Versicherungskarte bitten,
da auf Grund der Verträge mit den Krankenkassen eine Behandlung ohne Versichertennachweis nicht möglich ist.

Diese wird beim ersten Besuch in unser Computersystem eingelesen und es wird eine personenbezogene neue Datei angelegt, die unverwechselbar ist und ab sofort alle Informationen und Daten aufnimmt, die in unserer Praxis Ihre Person betreffen. Bitte ergänzen Sie die Angaben um eine Telefonnummer, unter der wir Sie tagsüber erreichen können. Fakultativ sind wichtig: Mobiltelefonnummer, Faxnummer und Internetadresse.

Sollte sich seit ihrem letzten Augenarztbesuch etwas an Ihren Augen verändert haben oder haben wir eine spezielle Untersuchung/Behandlung vorgesehen, teilen Sie dieses bitte direkt meinen Mitarbeiterinnen mit, oder lassen Sie in Ihrer elektr. Patientenkarte nachsehen.

Bei Veränderungen der Brillengläser seitens des Optikers oder auf Veranlassung eines externen Augenarztes, bitte unbedingt die neuen Brillenstärke mitteilen/ausmessen lassen.

Melden Sie bitte auch Änderungen von Adressen, Telefonnummern oder Krankenversicherung!

Um Sie gezielt untersuchen zu können, sind noch folgende Informationen wichtig:
  • Tragen Sie bereits eine Brille oder Kontaktlinsen?
    Wenn ja, geben Sie diese bitte meinen Mitarbeiterinnen zum Ausmessen der Stärke. Zuerst die Nah- danach die Fernbrille. Diese bekommen Sie danach sofort zurück. Wie alt ist Ihre letzte Brille?
  • Leiden Sie unter Bluthochdruck?
  • Sind Sie oder jemand aus Ihrer Familie Diabetiker?
  • Ist bei Ihnen der grüne oder graue Star diagnostiziert worden?
  • Hatten Sie an Ihren Augen schon einmal einen Unfall oder Verletzungen?
  • Wurden Sie schon einmal an den Augen operiert?
  • Haben Sie chronische Erkrankungen oder Allergien, wenn ja welche?
  • Nehmen Sie regelmäßig Medikamente zu sich? Bekannte Unverträglichkeiten?


Anschließend an diese Auskünfte können und sollen von meinem Team je nach Bedarf bereits die ersten Untersuchungen durchgeführt werden. Sollte es sich um von uns empfohlene, aber nicht über die Krankenkasse abrechenbare Leistungen, sondern um individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) handeln, werden Sie von meinen Mitarbeiterinnen darüber informiert und Sie werden gebeten, diese auch direkt in bar oder mit der EC-Karte
zu bezahlen.

Sie entscheiden selbst, wie viel Sie für Ihre Gesundheit der Augen tun möchten.

Bitte vergessen Sie nicht: Die effiziente Früherkennung und Verlaufskontrolle unter Einsatz moderner Untersuchungsverfahren kann Ihr Augenlicht retten.

Kluge Investments in Ihre Gesundheit:

Glaukom Vorsorge: 4 Komplexe

  • Einfach: Augendruckmessung, danach Beurteilung des Sehnervens beim Arzt
  • Gehoben: Kombination „Einfach“, zzgl. Bestimmung des Gesichtsfeldes
  • Sicher: Dreierkombination: Druckmessung, Gesichtsfeldbestimmung und computertomographische Aufnahme und Beurteilung (HRT III) des Sehnervens
  • Experten: zusätzlich zu „Sicher“ die Bestimmung von Hornhautdicke und Architektur und eine individuelle Druckkorrektur nach der Formel Orssengo/Pye

Natürlich ist jede dieser Leistungen auch einzeln erhältlich, wenn jemand entsprechend Sicherheit wünscht.

Leistungen wie das HRT III und die HH-Pachymetrie werden auch beim Glaukompatienten nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Netzhautuntersuchungen:

  • Bei höherer Fehlsichtigkeit (z. B. Kurzsichtigkeit)
  • Zum Ausschluss einer Netzhautdegeneration
  • Zum Ausschluss einer Makuladegeneration
  • Zur Erfassung von Netzhautbeteiligungen von noch nicht bekannten, noch symptomfreien chronischen Erkrankungen wie Diabetes oder Bluthochdruck

Nach einer Pupillenerweiterung die für ca. 2 St. anhaltende Teilnahmeunfähigkeit für den Straßenverkehr beachten!

  • Bestimmung der optimalen subj. Brechraft (Komfort Sehtest) vor einer Brillenbestellung und Beratung zur Brillenglaswahl
  • Bestimmung des Gesichtsfeldes (Perimetrie) bei unterschiedlichen Fragestellungen
  • Untersuchung des Dämmerungssehens
  • weitere Augenspezialuntersuchungen nach individueller Nachfrage, siehe IGeL.

Melden Sie diese, je nach Ihrer Wahl, meinen Mitarbeiterinnen.

Sie kommen das zweite oder ein weiteres Mal im Quartal?

... dann entfallen die administrativen Vorgänge. Sie müssen sich nur bei meinen Mitarbeiterinnen melden,
um auf die Warteliste gesetzt zu werden und eventuell voruntersucht zu werden!

Sie brauchen nur ein Rezept, Wiederholungsverordnung oder einen Überweisungsschein?

Dies können Sie jederzeit ohne Termin persönlich in der Praxis abholen. Bitte bringen Sie nur Ihre Versicherungskarte mit, da wir aufgrund der Verträge mit den Krankenkassen ohne Versicherungsnachweis kein Kassenrezept oder Überweisungsschein ausstellen dürfen.
Wenn die Versicherungskarte in diesem Quartal bereits vorlag, senden wir Ihnen gerne ein Wiederholungsrezept/Überweisungsschein zu. Bitte lassen Sie uns vorher einen frankierten Umschlag oder entsprechende Briefmarken zukommen.

Sie können Ihr Wiederholungsrezept/Überweisungsschein auch gerne online bestellen und dann in der Praxis abholen. Nutzen Sie dazu bitte das unten stehende Formular.

Manchmal wird es am Telefon eng!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Alle mit * erforderlich gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Anrede*
Was ist die Summe aus 3 und 9?